ABLEHNUNG GEGENÜBER DEM PROJEKT „PLASTIC FOR PLANET“

|   Startseite

Zwei von Zehn Projekten wurden nun vom Kreis als förderungswürdig eingestuft, um für die Nachnutzung der Kohlestandorte in Frage zu kommen, und diese dem Land zu empfehlen.

Eines konnten wir GRÜNE nicht mittragen.

 „Das Plastic for Planet-Projekt hat uns GRÜNE nicht überzeugt. In der heutigen Zeit, wo die massiven Umweltprobleme von Plastik in aller Munde sind, wäre die Einsparung die erste Zielsetzung. Doch dieser Geist ist der Projektskizze nicht zu entnehmen. Wenn man von Kunststoff-Bashing spricht, oder den Einsatz von Kunststoffen wieder populärer zu machen, dann passt dieses Wording nicht zu der Idee von der Reduzierung des Plastikaufkommens. Vielmehr soll die öffentliche Wahrnehmung von Plastik verbessert und die Plastik-Industrie gerettet werden. Dem können wir uns als Grüne nur entgegenstellen und haben folglich das Projekt zur Empfehlung im Kreistag abgelehnt.“ so Klaus-Bernhard Kühnapfel, Umweltpolitischer Sprecher und Vorsitzender im Ausschuss für Natur-, Umwelt- und Klimaschutz.

Hier zur Vorlage und den Projekten:

SessionNet | 5-Standorte-Programm Kohleregionen - Beschluss über ausgereifte Projekte (kreis-unna.de)

Klaus Bernhard Kühnapfel