Planungsstände eingefordert

|   Startseite

Seit Jahresbeginn, Corona-bedingt, fallen die Ausschüsse und wichtige politische Diskussionen aus.

Erst jetzt im Juni, finden endlich wieder Sitzungen in Präsenz statt. Es gibt einiges zu beraten aber auch Punkte, deren Sachstand bislang auf sich warten ließ.

Wir haken nach.

Die Mittel zur Bildungskarte sind zwar in den Haushalt eingestellt, doch was und in welchem Rahmen zur Einführung der Karte schon passiert ist, soll uns die Verwaltung im zuständigen Ausschuss für Arbeit und Soziales darstellen.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Der Radschnellweg Ruhr, RS1:

Planungen über Planungen, Prüfungen über Prüfungen.

Wann möchte man denn nun das ehrgeizige Projekt wirklich im Kreis Unna realisieren?

Und vor Allem: Was sagen denn die Prüfungen zum Beispiel zur Umweltverträglichkeit oder der Streckenführung überhaupt aus?

Wir wollen endlich wissen wie und wann es weitergeht. Wer eine Verkehrswende wirklich will, kann sie  nicht ständig nach hinten verschieben.

Daher hier unsere beiden Anfragen zum Ausschuss und Kreistag:

Planungsstände eingefordert