Erste Onlineberatungen der GRÜNEN im Kreistag zum Haushalt

Pressemitteilung

GRÜNE setzen erste Schwerpunkte

Per Videokonferenz tagte die Fraktion am Samstag den 16.01. zusammen mit Landrat, Kreisdirektor und Umweltdezernenten zum Haushaltsentwurf des Kreises 2021.

Der Kreis-Haushalt 2021 zeichnet sich durch "unbekannte" aus, denn die Auswirkungen der Corona-Pandemie können sehr vielschichtig sein, was eine strategische Ausrichtung in diesem Jahr merklich erschwert.

Kinder- und Jugendförderung sowie Unterstützung des konsequenten Ausbaus des Radwegenetzes waren die Schwerpunkte in den Haushaltberatungen der Kreistagsfraktion um Herbert Goldmann.

Die ausstehende Umsetzung eines Klimaschutzkonzeptes in diesem Jahr wird die Fraktion ebenso kritisch begleiten, wie die Umsetzung des Mobilitätskonzeptes.

Gerade im Bereich des ÖPNV und den damit verbundenen Verknüpfungen zu Radstationen, dem Radverkehrskonzept sowie dem Projekt „Flexibel Unterwegs im Kreis“ sieht die Fraktion noch Potenziale, die in den nächsten Jahren verstärkt umgesetzt werden sollen.

Bis zum Haushaltsbeschluss am 09.02. werden in der Fraktion noch Beratungen zur Kinder- und Jugendförderung mit Vertretern vor Ort, der Kommunen Bönen, Holzwickede und Fröndenberg/Ruhr folgen.

Ausbau des Radwegenetzes und die damit verbundene Verbreiterung der Wege auf bis zu drei Metern, werden nicht ohne Grundstückskäufe möglich werden. Hier gilt es Aufgaben zu bündeln und die Planung aus einer Hand vorzunehmen, so die Fraktion. Inwiefern dies mit derzeitigem oder neuem Personal umzusetzen ist, steht noch zur Diskussion.